Lesen und Schreiben lernen mit LiLaLolle

Viele Kinder haben Lernschwierigkeiten – und mit herkömmlichen Lernmethoden kommt man in den meisten Fällen nicht sehr weit. Daher gibt es die Li La Lolle App: Sie unterstützt vor allem Kinder mit Förderbedarf beim Lesen- und Schreibenlernen, wird aber auch mit Begeisterung von Kindern, die leichter lernen, verwendet. Das macht Li La Lolle zu einem kleinen, aber wertvollen Beitrag zum großen Vorhaben Inklusion – der auch noch Spaß macht.

previous arrow
next arrow
Slider

We proudly present

Die Li La Lolle App

Über die vier Module der App, wozu sie da sind und was Li La Lolle als App für Kinder mit Lernschwierigkeiten so überzeugend macht.

DETAILS ZUR APP

Hinter jeder App steckt eine Story

Und die von Li La Lolle beginnt mit Designerin Petra, Pädagoge Carsten und einer Idee, bei der das Konzept der Inklusion im Fokus steht.

UND WIE GEHT’S WEITER?

Die Methode:
pädagogisch bewährt

Die Lern-App basiert auf der Entwicklungsorientierten Lesedidaktik, durch die Kinder mit Lernschwierigkeiten erfolgreich lesen und schreiben lernen.

DIE METHODE KENNENLERNEN

Was gibt’s Neues?

Relevante gesellschaftliche Entwicklungen, Vorträge, neue App Features, neue Partner & Co: Lesen Sie nach, was sich in der Welt von Li La Lolle so tut. 

AKTUELLES ENTDECKEN

„Durch die engagierte Förderung von Herrn Weißbach und die tollen Lernmittel kann Matilda heute erfolgreich eine reguläre Grundschule besuchen. Die Li La Lolle App hat sie maßgeblich beim Sprechen und Lesen lernen unterstützt.“

Sonja Muhr, Logopädin und Mutter von Matilda mit Trisomie 21

„Als IT-Fachfrau und Mutter eines Sohnes mit Förderbedarf bin ich von der Li La Lolle App begeistert. Ich habe dieses ambitionierte Projekt mit Freude unterstützt!“

Eva Brucherseifer, Professorin für Informatik an der Hochschule Darmstadt

„Endlich gibt es ein Programm, das sich den unterschiedlichen Lernniveaus meiner Kinder anpasst. Die Li La Lolle-App hat besonders Filippa beim Lernen motiviert und ihr beim Erlernen der Buchstaben geholfen.“

Wiebke Ihlenfeld, Mutter von Luise, Ben und Filippa mit Trisomie 21

previous arrow
next arrow
Slider